Oma -Opa -Projekt

 

Erfahrungsaustausch zum Oma-Opa-Patenprojekt Januar 2019

 

Bereits zum 12. trafen sich Leih-Omas u. Opas zu einem Erfahrungsaustausch,  um von ihren Erlennissen mit dem von der Gemeinde Rielasingen-Worblingen und des Ortsseniorenrat imitierten Oma-Opa-Paten Projekt zu berichten.

 

Dabei wurde erneut deutlich, dass sich für alle Beteiligten, Kinder und ältere Menschen, eine Win-Win-Situation ergibt, die oft auf Grund familiärer Gegebenheiten nicht mehr möglich ist. Kinder erleben ältere Menschen, und diese tauchen wieder in die Welt eines Kindes ein.

Das Spektrum reicht von den direkten Kontakten in und mit den Familien, über die  Schul-Oma, Vorlesen im Kindergarten, Betreuung in der Grundschule, bis zur Unterstützung und Begleitung von Asylkindern und deren Eltern beim Deutschunterricht.

Inzwischen hat die Oma-Opa-Paten-Idee auch erfolgreich in der Nachbargemeine Mühlhausen-Ehingen Wurzeln geschlagen, wie von der Anwesenden Teilnehmerin berichtet wurde.

Sehr erfreulich war auch, dass sich „Neu-Rentner“, die sich von dieser bereichernden Aufgabe angesprochen fühlten, zum Schnuppern gekommen waren.

Da sich inzwischen weitere Familien gemeldet haben, der gerne an diesem Projekt teilnehmen würden, werden dringend Leih-Omas-Opas gesucht.

 

Interessierte können Kontakt aufnehmen mit Frau Ursula Schwarz,

telf. 23654,mail urselschwarz@aol.com, und Frau Renate Zieger, telf.21685, mail r.zieger@freenet.de

 

Ursula Schwarz

Renate Zieger