Oma-Opa-Paten-Projekt

 

 

                                                                   Zum Jahreswechsel 2017 / 2018

 

Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter,

den Jahreswechsel möchten wir zum Anlass nehmen, Ihnen für Ihre Mitarbeit sehr herzlich zu danken, und ein wenig auf das verflossene Jahr zurückzublicken.

Sicher ist es Ihnen wieder gelungen, zu Ihren Paten-Enkelkindern, aber auch zu deren Eltern eine gute und tragfähige Beziehung zur Freude aller aufzubauen, oder wenn Sie schon länger dabei sind, diese weiter zu festigen.

Die zurückliegenden vorweihnachtlichen Wochen boten ja viele Möglichkeiten den Kindern, aber auch sich selber, freudige und erwartungsvolle Erlebnisse zu vermitteln, die sicher auch in das neue Jahr hineintragen werden.

Die neben der bisherigen klassischen Tätigkeit als Leih-Oma, Leih-Opa begonnenen Tätigkeitsfelder wie: Hausaufgabenbetreung, Eltern-Cafe, Krabbelgruppe, Schul-Oma an den Grundschulen, Betreuung von Asyl-Kindern während des Deutschunterrichts der Eltern (letzteres ruht zurzeit) haben sich bewährt, und erfreuen sich großer Beliebtheit.

An 2 Nachmittagen Frühjahr und Herbst konnten wir unsere Erfahrungen unter einander austauschen, und dabei auch neue Mitarbeiterinnen gewinnen. Diese Möglichkeit soll auch im kommenden Jahr beibehalten werden.

Desweiteren gab es auch wieder 1 sehr informatives Treffen mit den verantwortlichen Leiterinnen eines ähnlichen Projektes in Schaffhausen.

 

Zur aktuellen Situation des Projektes :

-Am Projekt beteiligt sind z. Z. total 20 Personen ( 18 Omas, 2 Opas )

- Organisation und Leitung                 2

-aktiv im Einsatz in Familien               9

- Eltern-Cafe, Krabbelgruppe              2

- Hausaufgaben, Unterstützung          2

- Grundschule (Betreu. Vorlesen)        2                                 

- Betreuung Asyl-Kinder                      1

- z. Z kein Einsatz wegen Krankh.

   oder Neuorientierung                        2

 

Eine Mitarbeiterin hat eine neue Tätigkeit beim Bürgerbusverein gefunden. So hat sich das Projekt auch als ein Schrittmacher für neue Aufgaben ältere Menschen erwiesen.

Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit konnte ein  Ehepaar aus Mülhausen-Ehingen gewonnen werden. Das Projekt ist inzwischen  dort angelaufen, und wir stehen im regen Kontakt.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, ein erfülltes und gesundes neues Jahr, und weiterhin viel Freude mit Ihren Kindern.

 

Herzliche Grüße

Ursula Schwarz und Werner  Klamt