Der OrtsSeniorenRat informiert !

 

              NEU:  Ehrenamtliche Wohnberatung

 

Aufmerksame Leser des Gemeindeblättles werden sicher schon bemerkt haben, dass der OSR im

Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit das Thema Wohnen im Alter stark in den Vordergrund stellt

und mit der kürzlichen Artikelserie „Länger zuhause leben“ neben der Seniorengeneration auch

jene Personen angesprochen hat, die sich frühzeitig mit dem Thema beschäftigen und bereits in

jüngeren Jahren die Weichen für die Vorsorge für das Wohnen im Alter

stellen wollen.Gerade im Hinblick auf den demografischen Wandel in der Gesellschaft kommt der

Gestaltungund Anpassung altersgerechter barrierefreier Wohnungen

große Bedeutung bei und lässt den Ausspruch des ehemaligen Demografie beauftragten der

Landesregierung in seinem Abschlussbericht zu einer Botschaft werden:

„Der altersgerechte Umbau ist das, was jeder selbst machen

muss und zwar dann, wenn man es noch machen kann.“

Für Wohnungsanpassungen ist fachliche Hilfe ratsam, besonders wenn es darum geht, größere bau-

liche Maßnahmen gezielt zu planen. Da es immer auf die individuelle Umgebung ankommt, sollte

stets vor Ort geprüft werden, was für die persönliche Situation sinnvoll, möglich und notwendig ist.

Qualifizierte Wohnberatung, angeboten bisher über die Wohnberatungsstellen von

Wohlfahrtsverbänden,  Pflege- und Sozialstationen, hat sich bei der Planung und Umsetzung der

gesteckten Ziele als große Hilfe und Orientierung in vielerlei Hinsicht erwiesen. Umso erfreulicher

die Tatsache, dass aus unserem Gremium ein jüngeres Ratsmitglied die Qualifikation zum

ehrenamtlichen Wohnberater erworben hat  und somit auch der Ortsseniorenrat

Rielasingen-Worblingen interessierten Einwohnern  qualifizierte Wohnberatung  

auf ehrenamtlicher Basis anbieten kann. Interessenten werden dazu gebeten, telefonisch unter

der Nr. 07731- 90 27 380 ( Anrufbeantworter) Kontakt mit unserem Wohnberater

aufzunehmen und nach zugesichertem Rückruf und Wahrung der Diskretion das weitere Vorgehen

besprechen zu können.Im Rahmen einer geplanten Auftaktveranstaltung zum Thema

 

„Wohnen im Alter“ am 17. Juni in der Talwiesenhalle"

 

sollen dann weitere Referenten, Wohnberater, Vertreter von Handwerk und Gewerbe incl. Repräsentanten von Sozialverbänden und Ansprechpartner in Sachen Förderung und Finanzierung zu Wort kommen und im Anschluss für eine individuelle und diskrete Beratung und Fragenbeantwortung bereitstehen.

 

Herbert Trautwein                                                                                                   Helmut Nahrgang

 Schriftführer                                                                                                             Vorsitzender